Presseberichte unserer Zeltlager in der Stockensägmühle

2003

2004

2005

 

Abschied ist ein scharfes Römer-Schwert

 

Evangelische Jugend Korber Höhe erweckte im Zeltlager das alte Rom zum Leben / Asterix' Sieg über Cäsar „tatenlos zugesehen"

 

Eine Zeitreise ins alte Rom unternahm die evangelische Kirchengemeinde Korber Höhe bei ihrem Zeltlager. 35 Mäd­chen und 15 Jungs im Alter von acht bis zwölf zogen mit den zehn „Senatoren" um Kaiser Primus Sukramus alias Kirchengemeinderat Markus O. Franjic für zehn Tage im Kastell Stockensägmühle bei Ellwangen ein.

 

Seine Majestät, der Kaiser Primus Sukra­mus, berichtet in seinen Aufzeichnungen Folgendes: Es begab sich am XXXI. des VIII. Monats, dass Gaius Luzius Musikus (Jürgen Lutz, Sozialdiakon) die Kinder in einen großen Wagen steigen hieß, um das Limesmuseum in Aalen aufzusuchen und die Ahnungslosen dort vorzubereiten auf das Leben im Kastell. Borten, im Lager der Stockensägmühle bei Ellwangen, bezogen die Neu-Römer ihre Zelte.

Als erstes wurden unter Anleitung von Martinus Ligno Scipio (Martin Hölzl) die Gruppen-Standarten erstellt. Diese waren im alten Rom wichtig, um zu erkennen, aus welcher Region jemand stammte. Das Lager wurde erkundet und gesichert. Am Abend entfaltete Moni Aurora (Monika Stepput) das „Himmelszelt", in dem die Teilnehmer Geschichten und Interessantes um die Zehn Gebote hörten. So schlössen sie hinfort je­den Abend mit dem Schutz Gottes den Tag ab und baten um eine beschützte und geseg­nete Nacht.

 

Am Morgen machten sich die Römer flei­ßig an die Arbeit. So stellten sie bei Gaius Baumus (Mira Majewsky) Haarschmuck, geflochtene Körbe aus Bast, Merklöffel aus Makramee, Scoubidou aus Naturalien und natürlich auch den passenden Schmuck für die Abendstunden her:

Bei Celadius Maximus (Gerhard Kiunke) und Gaius Burlus (Daniel Burlafinger) konnten sich die Soldaten einen Miniatur-, Limes aus Streichhölzern zimmern und ausstatten. Neben Pilum (Speer), Gladius (Schwert) und Sculpum (Schild) entstanden auch Würfeltürme und Papyruszeichen, welche bei der Grundausstattung eines rö­mischen Soldaten nicht fehlen durften.

Während draußen die Römer mit Basteln beschäftigt waren, zauberten Gaius Lece-rus (Christina Belau) und Gaius Schmecus (lsabel Fessmann) in der Küche die leckers­ten Gerichte. Bevor nun die Ruhepause be­gann, konnten sich alle noch bei Jerenis Scipio (Jens Pfeiffer) im Lagerlädle Erfrischungen und Süßwaren erwerben. Walder­kundungen, Ballspiele oder Feuerholz ho­len beendeten die mittägliche Ruhe.

Natürlich durften im alten Rom die Wett­kämpfe nicht fehlen. So stellte die Licht-bringerin Lucilla (Sabine Franjic) die La­gerbewohner bei Vasen-Puzzle, Amphi­theater bauen, Orca Spielen, Tontöpfe fin­den, Lanzen stechen, Diskuswurf und weiteren wichtigen Disziplinen der römischen Olympiade auf die Probe. Am nahe gelege­nen Badesee schlugen die Römer außerdem eine erfrischende Wasserschlacht.

 

Die Legionäre und Senatoren ließen es aber auch mal ruhiger angehen, so gab es abends einen Casino-Besuch. Richtig fetzig ging es jedoch bei der nostalgischen Römer-disco zur Sache. Der Höhepunkt aller Abende war ein Kino-Besuch unter klarem Sternenhimmel, bei dem die Römer dem Sieg von Asterix und seinen Galliern über Cäsar tatenlos zusehen mussten. Beim Abendgottesdienst erfuhren die Jungen und Mädchen spielerisch von Röme­rinnen, wie ein römischer Hauptmann aus Kapernaum Jesus um Hilfe für seinen Diener bat. Und diese dann auch erhalten hat.

 

Damit der Abschied, dieses scharfe Rö­mer-Schwert, nicht so weh tat, frischten die Lagerbewohner ihre Talente auf und gaben beim „'Bunten Abend" im Kastell Theater, Sketche, Lieder, Witze, Jonglage und viele weitere Attraktionen zum Besten.

Schließlich kam wieder der große Wagen heran, um die Römer mit seinen 650 Pferden im Gespann wieder nach Hause zu bringen. Wo die Eltern auf die Erzählungen ihrer tapferen Römer warteten. Ein Wiedersehen gibt's im Internet unter www.stockensaegmuehle.de und bei einer Diaschau am Samstag, 10. Oktober, um 15 Uhr im Rahmen des Gemeindefestes.

WKZ 14.09.2004

 

Diese Seiten wurden für den Internet Explorer ab 5.0 und
eine Bildschirmauflösung von 1024x768 High Color optimiert!

Copyright © 2002-2007, Ev. Gemeindejugend Korber Höhe, Last Updated - 28.01.2007 14:55:06 webmaster[/at]Stockensaegmuehle.de

Als Schutz gegen die im Internet immer häufiger auftretenden Spamrobots wurden die E-Mailadressen bewusst verfälscht eingegeben. Ersetzen Sie bitte "[/at]" durch das Zeichen "@"(Klammeraffe).